fbpx

Warum eine weitere Tablette niemals die Lösung sein wird

Wir müssen erkennen, dass eine weitere Tablette niemals unsere Fragen beantwortet und uns von Zweifeln und Ängsten befreit, wenn die Antwort sich Natur nennt.
Wir müssen uns dafür einsetzen wieder zurück zur Natur zu finden und mit ihr zu unserer eigenen Natur.

Die heutige Gesellschaft bringt jeden von uns in Hinblick auf das Gesundheitswesen und die medikamentöse Entwicklung zum Denken.
Einerseits befinden wir uns in einem Zeitalter so fortgeschritten und von Offenheit geprägt, dass all diese lebensrettenden Erfindungen und Entdeckungen überhaupt möglich gemacht hat. Andererseits finden wir uns verschränkt in genau diesem Konstrukt, dass so viel Offenheit und Vertrauen von uns verlangt hat gefangen. Wir haben aufgehört daran zu glauben, dass es einen Weg ohne chemischen Substanzen– die sowieso nur die heilenden Pflanzenstoffe imitieren gibt.

Wie denn auch, wenn ein alternatives Denken oft mit Placebo und Naivität gleichgesetzt wird?
Gehen wir davon aus, dass nur ein Placebo dahinter steckt.
Wie wird Placebo definiert? Ein Placebo ist eine Wirkung die durch die reine Glaubenskraft ausgelöst wird. Da wir Menschen Lichtwesen sind und unsere Gedanken Teil dieser Impulse sind, die sich als Materie manifestieren, sollte dieser Begriff anstatt mit Negationen und Naivität mit Positivem assoziiert werden– mit dem Wissen, dass dieses Leben mehr als eine Alternative dazu bietet, als das was uns vorgelebt wird.
Ein Wort das eigentlich einen freien Geist meint.

Doch unsere Natur und Ihre Wirkung auf uns ist mehr als ein Placebo, denn selbst die Wissenschaft und die größten Kritiker können sich Materie auf Beweisebene nicht unterziehen, wenn so viele Belege für sie sprechen.
Nein das Wirkungsspektrum aus:
Phenylpropanoiden, die zuständig für die Reinigung der Zellmembranen sind, dies ermöglicht zum Beispiel die richtige Übermittlung von Hormonen und Neurotransmittern
Monoterpenen die Fehlinformationen der Zellmembranen umprogrammieren können und dadurch vor freien Radikalen schützen, unsere DNA Stränge richtig programmieren
und Sesquiterpene die den Sauerstofftransfer und somit eine Löschung von falschen Informationen, wie Krankheit innerhalb der einzelnen DNA und RNA Stränge.
Das erklärt den Grund für die oft sofort einsetzende Wirkung ätherischer Öle und das Potenzial den Körper in den natürlichen Zustand von Gesundheit zurückversetzen.

Krankheiten wie Krebs, Alzheimer oder Epilepsie zu erwähnen und in diesem Zusammenhang auch noch die Möglichkeit diese natürlich auszukurieren stößt auf Widerstand– nicht nur von den Betroffenen, nein auch von den Angehörigen, die in dieser Verzweiflung gefangen sind.
Doch ein Leben im Takt der Natur, bedeutet ein Takt im Leben zu sich selbst, zu dem Kern seines Selbst.


Es ist an der Zeit, in sich zu gehen, sich von Gedanken zu lösen, Muster zu hinterfragen, Impulsen nicht blind zu vertrauen und sie mit Intuition gleichsetzen, wenn Intuition aus jenem Sein entspringt, dass nur in der Stille gefunden werden kann. Aber weg von Krankheiten, die das Blut in den Adern gefrieren lassen können hin zu „Wehwehchen“ des Alltags Verspannungen, blauen Flecken, Wunden die uns zwar nicht in Lebensgefahr schweben lassen, uns aber die Freude nehmen können und doch so einfach behandelt werden können.
Wenn bei schlechter Laune der Griff zu Antidepressiva schneller getätigt wird als ein täglicher Spaziergang im Wald und das Praktizieren von Entspannungstechniken wie Meditation oder Yoga.

Und gleichzeitig befinden wir uns in einem Zeitalter, in dem immer mehr Menschen genau diese Verbindung zu sich selbst ansteuern, diese Verbindung zu sich selbst und der Umwelt ansteuern, wenn wir alle uns dank Globalisierung und Technologie immer näher zueinander finden.
Möglichkeiten grenzenlos erscheinen.
Es ist genau dieser Moment, in dem wir die Macht in uns tragen, aufzustehen und die Natur als Antwort zu kommunizieren.

We have to stand up and say the answer isn’t just another pill… the answer is Nature.“

Dr. David Nayan

Leave a Reply