fbpx

Aloe-Vera und Hautkrankheiten

Aloe-Vera ist weitaus mehr als nur ein Hype der modernen Zeit.
Aloe-Vera ist eine Heilpflanze, die sich in Bezug auf unser größtes Organ Haut verdient auf das Siegerpodest stellt.
Nicht ohne Grund bedient sich die Kosmetikindustrie an der Heilpflanze, leider oft vermischt mit Inhaltsstoffen, die sich ganz und gar nicht heilend auf unseren Körper auswirken.

Um genauer auf die verschiedenen Wirkungsspektren der Aloe-Pflanze einzugehen beginnen wir hier eine Aloe-Vera Blogserie, in der wir anhand verschiedener Hautkrankheiten und Probleme auf die Vielseitigkeit der Pflanze eingehen.

Zum Start haben wir uns aufgrund einer berührenden Geschichte eines Jungens für das Thema Nesselsucht in Zusammenhang mit Aloe-Vera entschieden – die Geschichte ist am Ende des Blogposts zu lesen.

In diesem Artikel erfahrt ihr:

  • Was Nesselsucht ist und wie diese entsteht
  • Aloe- Vera und Ihr synergetisches Wirkungsspektrum
  • Wie Symbiosen die heilende Kraft der Aloe-Vera Pflanze verstärken
  • kurze Zusammenfassung am Ende für diejenigen von euch, die sich Zeit sparen wollen
  • einen Erfahrungsbericht

Was ist Nesselsucht und wie entsteht diese?

Der Name Nesselsucht kommt aus dem lateinischen “Urtica” und würde in der deutschen Sprache mit Brennnessel übersetzt werden. Genau diese Übersetzung lässt unser Gehirn darauf schließen was die Nesselsucht sein könnte. Denn jeder kennt das Gefühl im Sommer mit der nackten, unbedeckten Hautoberfläche einen Brennesselstrauch gestriffen zu haben.

Die Hautoberfläche reagiert mit einem Brennen, Jucken und bildet Quaddeln. Durch die Aktivierung der Mastzellen wird ein Ausstoß an übermäßigem Histamin, sowie entzündlichen Botenstoffen freigesetzt, die sich in der Nesselsucht und Ihrer Symptome äußern. Desweiteren lässt sich die Nesselsucht in zwei Kategorien einteilen, die akute und die chronische.

Letztere ist für die moderne Medizin immer noch Herausforderung und Rätsel zu gleich, unter anderem auch, weil weitere Symptome wie z.B. Schwellungen im Gesicht aufkommen können, von der psychischen Belastung der Betroffenen ganz zu schweigen.

Aloe-Vera eine Synergie in sich

“Synergien bedeutet Energien, miteinander verbunden zu einer Einheit. Für das Feld des relativen Lebens ist es natürlich, sich in Form von Vielfalt auszudrücken. Diese Vielfalt verdichtet sich allerdings zu einer ganzheitlichen Dynamik, wenn man ihre Elemente auf intelligente und harmonische Weise zusammenbringt, um auf diesem Wege neue umfassende Einheiten zu erzeugen.”
Dr. Malte Hozzel https://www.oshadhi.de/die-magie-der-synergien/ 

Die Aloe-Pflanze ist eines der besten Beispiele für den ganz natürlichen Synergie-Effekt der Natur, denn Ihr Wirkungs- und Heilspektrum lässt sich nicht anhand eines einzelnen Bestandteils der Aminosäuren, Enzyme, Mono- und Polesaccharide, Spurenelemente- und Mineralstoffe erklären, sondern das Zusammenspiel jedes einzelnen Moleküls “miteinander verbunden zu einer Einheit”.

Aminosäuren lassen sich in essentielle und nicht essentielle Aminosäuren gliedern. Letztere können vom Körper selbst gebildet werden. Essentielle müssen wir unserem Körper zuführen. Die Aloe-Pflanze enthält 7 der 8 essentiellen Aminosäuren und unterstützt dadurch Stoffwechsel- Wundheilungs- und zellregenerierende Vorgänge in unserem Körper.

Die Enzyme der Aloe-Vera Pflanze können freie Radikale zerstören und befreien uns dadurch von Umweltgiften. Enthaltende Mono- und Polysaccharide wirken antimykotisch, entzündungshemmend, antibakteriell, haben die Fähigkeit schädliche Substanzen zu binden und wirken wie ein Booster auf unser Immunsystem.

Wie wirkt sich Aloe–Vera auf Nesselsucht aus?

Aloe-Vera vereint mit seinen Wirkungsmechanismen, alles was die gereizte, schmerzende, angeschwollene Haut sich wünscht. Kühlung, Wundheilung, Schadstoffbekämpfung und kuriert die Entzündung aus. Generell ist ein Aloe-Vera Gel und die Benutzung auf der Hautoberfläche das erste Mittel der Wahl, wenn es um die Anwendung der Pflanze geht. Das Ergebnis:
Die Haut beruhigt sich, der Juckreiz lässt nach, die Schmerzen vergehen und auf der Haut bleibt ein angenehm, frisches kühlendes Gefühl zurück.

Wie die wundersame Kraft der Aloe-Vera-Pflanze verstärkt werden kann:

Vereint man nun die regenerierende, beruhigende, ausgleichende Wirkung des Aloe-Vera Gels mit den beruhigenden, erneuernden Eigenschaften der Kamille und den wundpflegenden Eigenschaften der Schafgarbe wird der Effekt der Zellerneuerung nocheinmal gesteigert und die Selbstheilungskräfte der Haut aktiviert.

Deshalb empfehlen wir unser Aloe Kamille Gel besonders in diesem Zusammenhang.

Wirkung:

  • antiseptisch
  • zellerneuernd
  • feuchtigkeitsspendend
  • wundpflegend
  • belebend
  • bei sensibler, gereizter und zu Akne neigender Haut

Zusammenfassung:

Die Nesselsucht ist eine Reaktion, die durch die Aktivierung von Mastzellen ausgelöst wird und sich an Hand von Juckreiz, Brennen, Quaddeln, Röte und Schwellung auf der Haut erkennen lässt. Die Aloe-Vera Pflanze kann durch ihr synergetisches Wirkungsspektrum, das sich als kühlend, entzündungshemmend, antiviral, antimykotisch, antibakteriell und Immunsystem stärkend erweist so gezielt auf die unterschiedlichen Symptome der Nesselsucht eingehen und diese behandeln.

Grundsätzlich lässt die Erfolgsquote darauf schließen, dass eine Anwendung auf der direkten Hautoberfläche mit dem Aloe Gel auf die besten Heilungschancen schließen lässt. Um den Effekt der Aloe Pflanze sowie den Fähigkeiten der Zellerneuerung und Selbstheilungskräfte zu aktivieren, empfiehlt es sich besonders im Falle einer Nesselsucht das Aloe Kamille Gel zu wählen.

Erfahrungsbericht:

Eine Geschichte, die uns zum Erstellen dieses Blogposts bewegt hat ist die Geschichte eines 16 jährigen Jungens der 6 Monate lang an Nesselsucht litt und keine Heilung durch herkömmliche Behandlungsmethoden erfahren konnte. Nach Anwendung des Aloe Kamille Gels verbesserte sich der Ausschlag innerhalb von 10 Minuten.

Erfahrungsberichte wie diese sind es, die uns berühren und dazu motivieren uns stetig zu verbessern.

Leave a Reply